Mehr Fälle von Hassverbrechen

STUTTGART. Die Hasskriminalität hat im vergangenen Jahr im Südwesten deutlich zugenommen. 2018 wurden nach Angaben des Innenministeriums 651 Straftaten in dem Bereich erfasst. 2017 waren es. Das geht aus einer Antwort des Ministeriums auf einen Brief des Grünen-Landesvorsitzenden Oliver Hildenbrand hervor, die dem SWR vorliegt.

617 der 651 Taten werden dem rechten Bereich zugeschrieben. Unter Hasskriminalität werden politisch motivierte Straftaten verstanden, die sich gegen Menschen richten, weil diese einer bestimmten Gruppe angehören.

Quelle: Fränkische Nachrichten vom 17.04.2019, Seite 7


1 Gedanke zu „Mehr Fälle von Hassverbrechen

  1. Ja, hinsichtlich Gewalt haben unsere Rechten die Asylbewerber/Flüchtlinge deutlich überholt. Leider. Und kaum einer regt sich darüber auf.

Kommentare sind geschlossen.