Pressemitteilung 09.10.2018

Pressemitteilung des „Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber“ (vormals Initiative „Mergentheim Gegen Rechts“) von Anfang bis Ende durch:

Rechtsextremismus und Rechtsradikalismus gibt es nicht nur in Ostdeutschland, sondern auch in Tauberfranken. Vielen Menschen in der Region ist dies oft aber wenig bekannt. Auf rechtsgerichtete Aktivitäten aufmerksam zu machen, das hat sich das Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber (vormals: Initiative Mergentheim Gegen Rechts) zum Ziel gesetzt. Mit einer Vielzahl regionaler Veranstaltungen in der Region Hohenlohe, Odenwald, Tauber und Schwäbisch Hall engagiert sich das Netzwerk für ein friedliches, solidarisches Miteinander und stärkt Demokratie und Zivilgesellschaft – grenzenlos!

In Zusammenarbeit mit dem Club W71 und der Rosa-Luxemburg-Stiftung​ lädt das Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber am Freitag 19. Oktober zu einem Vortrag mit dem Titel „Das Studienzentrum Weikersheim – ein Instrument der AfD?“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Politikwissenschaftler und Referent Timo Büchner wird dabei auch die neue Broschüre „Organisierte rechte Strukturen zwischen Tauber, Kocher & Neckar“ vorstellen. Sie erschien erstmals 2016 und dokumentierte umfassend rechtsgerichtete Aktivitäten in der Region. Nun wurde sie aktualisiert, erweitert und neu strukturiert. Sie soll Kraft geben und Mut machen, sich couragiert für eine humane, lebendige Zivilgesellschaft ohne Rassismus und Nationalismus einzusetzen.

Ich würde mich freuen, wenn ich viele von Euch in Weikersheim treffe und wir die Broschüre verbreiten können – es hat sich einiges im Vergleich zur ersten Auflage getan. Nun bezieht sie sich auf die Landkreise Schwäbisch Hall, Hohenlohe, Main-Tauber und Neckar-Odenwald und enthält zahlreiche Grafiken, Interviews etc. Bleibt auf dem Laufenden! Morgen Abend wird dieselbe Information auf der Facebook-Seite „Netzwerk Gegen Rechts Main-Tauber“ erstmals beworben. Ich bitte alle, die Information zu teilen und entsprechend an Interessierte weiterzuleiten! Nach und nach wird auf der Website ngrmt.de und der Facebook-Seite bekanntgegeben, in welchen Buchläden die Broschüre erhältlich ist und bei welchen Veranstaltungen sie in den kommenden Monaten beworben wird.

Beste Grüße,

Timo Büchner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image